SHAKE!FM

Playlist Update 13. Juli 2021

Geschrieben am 13. Juli 2021 von Michel Mertens

Playlist Update

Mark Knight & Beverley Knight feat. London Community Gospel Choir – Everything’s Gonna Be Alright

Mark Knight ist Fans der elektroniscen Tanzmusik in Sachen Techno und House sicherlich irgendwo schon mal ins Ohr geflattert. Seit Begin der 2000er produziert und legt er auf und hat sich nicht nur in seiner Heimat UK einen Namen gemacht. Sein Label Toolroom Records ist seit 2004 eine fest Größe.

Mit seinem Album „Untold Business“ hat er sich üer die Strecke von 13 Tracks dem elektronischen organischen House-Sound gewidmet, der seinen Soul aus dem Disco und Funk Sound bezieht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auf dem Longplayer hat er so einige namhafte Produzenten und Künstler um sich versammelt, die Shaketeers wie uns natürlich ein Begriff sind. Da wären z.B. Michael Gray, Jafunk, Mike City, Gene Farris aber auch die begnadete Ikone der britischen Soul und R&B Szene Beverley Knight.

„Untold Business“ ist eine Homage and den Soulful und Vocal House Sound der 90er, der Mark geprägt hat und in den er sich verliebte. Kombiniert mit Streichern und dem 14 köpfigen London Community Gospel Choir entsteht eine „Hymne“ für schwere Zeiten“.

I wanted to write a song of hope as we come out of this incredibly tough time. I feel that musicians and producers have a responsibility to provide the soundtrack to people’s lives, and with this glimmer of hope on the horizon, I wanted this song to be a moment of positivity for the future ahead.

Mark Knight

Bei Qobuz in CD Qualität runterladen oder beim Portal eures Vertrauens

Crush Club – Believer

Die Jungs aus NYC sind gern gehörte Gäste bei uns. Ihre neuese Scheibe sprüht erneut vor energigeladenem funky Club-Sound, der ordentlich die Latschen zum Glühen bringt.

Da ich schon in anderen Artikeln tief in die Recherche gegangen bin, könnt ihr hier alles über Crush Club erfahren.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Soundcloud zu laden.

Inhalt laden

Bei 7digital in CD Qualität runterladen oder beim Portal eures Vertrauens

Prop Dylan & Fashwan – Stuck

Um als Schwede international und auf englisch Anerkennung zu erhalten, braucht man nicht nur Durchhaltervermögen, sondern auch Talent und Selbstüberzeugung. All das hat Prop Dylan bis heute gezeigt und bewiesen. Bereits seit den 90ern ist er als MC unterwegs, tourt regelmäßig durch zig Länder. In 2007 hat er mit seinem Debüt-Album „A Garbage Pail Kid“ einen beachtlichen Aufschlag getätigt. Sein Netzwerk in die US-Rapszene reicht tief, denn er hat zahlreiche Features auf seinen Alben, die andere Künstler ausserhalb der USA nur staunen lassen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Soundcloud zu laden.

Inhalt laden

Für Stuck hat er mit einem der aktuell angesagtesten Produzenten Apollo Brown zusammengearbeitet. Dazu stößt der kalifornische Rapper Fashawn und fertig ist ein guter Boom Bap Track.

Aus Borlänge (Schweden) in die Rapwelt. Wir sind gespannt, was Prop in Zukunft noch im Köcher hat.

Bei Qobuz in CD Qualität runterladen oder beim Portal eures Vertrauens

Engelwood, iamalex – Amalfi

Und dann plötzlich ist dann dieser Track mit diesem Sample, wo ich sofrt das Gefühl hatte es schon vor Jahren auf einem House-Track gehört zu haben. Vermutlich ist es nicht identisch, aber „Amalfi“ erinnert mich an diesen House-Track von Conga Squad.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Engelwood kommt ursprünglich aus Illinois, es hat ihn aber nach New Jersey verschlagen. Er ist 25, hat das Produzieren erst mit 18 für sich entdeckt. Dank TikTok ist seine Karriere so richtig durch die Decke gegangen. Jemand hatte seinen Track „Crystal Dolphin“ für einen Tanz verwendet und das DIng verselbständigte sich in kürzester Zeit. Andere nutzten den Song und so hab’s plötzlich Tanz-Videos mit zig Millionen Abrufen. Der Hype ist noch nicht lange her, den Track bastelte er bereits 2017 zusammen. Bis zum Durchbruch hangelte er sich mit DJ und Produktionsjob durch, nun kann er von der Musik leben und hat sogar mit „Yacht World“ ein Album draussen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Für „Amalfi“ hat er sich mit dem dänischen Produzenten iamalex zusammengetan. Alex ist hauptberuflich Architek. All die Jungs enspringen der Riege, die wie Flamingosis oder auch Yung Bae auf Samples zurckgreift und groovy und funky Beats zusammenschustern, der sich „Chilhop“ nennt.

Bei Bandcamp in CD Qualität runterladen oder beim Portal eures Vertrauens

Ten City – Feel It Too

„That’s The Way Love Is“ gehört zu den ersten und vor allem zu den Ikonen-House-Tracks seit 1989, dem Jahr der Veröffentlichung Hinter Ten City standen damals der legendäre House-Produzent und DJ Marshall Jefferson, Byron Stingily, Herb Lawson und Byron Burke.

Anfang des Jahres haben wir mit „Be Free“ ein erstes Lebenszeichen von Ten City nach über 25 Jahren bekommen. Übrig geblieben sind nur noch Byron und Marshall.
Seit dem 18. Juni haben wir mit „Judgement“ ein komplett neues Album voller Optimismus, Motivation und auch sehr guten Club Sounds. „Feel It Too“ ist keine Ausnahme und wandert deswegen auf unserer Playlist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bei Bandcamp in CD Qualität runterladen oder beim Portal eures Vertrauens

James Newman – Embers

Der Bruder von John Newman hatte sich den Abend am 22. Mai in Amsterdam definitiv anders vorgestellt. An dem Tag fand das Finale des Eurovision Song Contest 2021 in Amsterdam statt. An sich ist diese Veranstaltung kein Thema für unseren Musikkosmos, jedoch tat uns James Newman leid.
„Embers“ ist eine gute und starke Club Nummer, die überraschenderweise unseren Musikgeschmack traf, obwohl wir es nicht erwartet hatte. Gutes Arrangement, gute House-Beats und tolle Bläsersätze mit einem eingängigen Refrain. Der Song floppte bei dem ESC Publikum so dermaßen, dass er mit 0 Punkten auf dem letzten Platz landete. Völlig unverdient!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Am nächsten Tag haben mein Kollege Jan Bastick und ich hin und hergeschrieben. Wir waren schockiert und auch etwas fassungslos. Ja, James war live stimmlich nicht so gut wie im Studio, trotzdem war die Perfomance solide. Wenn man sich die Kommentare und der Video anschaut ist das Unverständnis in der Gemeinde groß.
Eines muss man über die Jahre leider feststellen. Funky Sounds haben es beim ESC schon lange sehr schwer gehabt und das Publikum des ESC ist musikalisch nicht annähernd in unseren Soundgefilden. Aber so egal uns die Veranstaltung ist, so gut finden wir „Embers“ und haben den Song in unserem Programm laufen.

Bei Qobuz in CD Qualität runterladen oder beim Portal eures Vertrauens

X