SHAKE!FM

Playlist Update – 10. April – 2020

Geschrieben am 10. April 2020 von Michel Mertens

Playlist Update

Seit dem letzten Playlist Update ist so einiges auf dieser Welt passiert. Es somit höchste Zeit eine der schönsten positiven ABlenkungen zu haben, die es gibt. Neue frische Musik zum ANhören, lesen und dazu die letzten Playlist Update als Show zum Nachhören.

Viel Spaß und bleibt sauber und gesund, wo auch immer ihr gerade seid.

Mixcloud Player laden

Durch das Laden akzeptieren Sie die Mixcloud Datenschutzerklärung.

Mixcloud Player laden

Durch das Laden akzeptieren Sie die Mixcloud Datenschutzerklärung.

Mixcloud Player laden

Durch das Laden akzeptieren Sie die Mixcloud Datenschutzerklärung.

 

Young Franco feat. Pell – Juice

Australien (Brisbane) trifft auf New Orleans, Young Franco spendiert die Beats und Rapper Pell die Ryhmes. Zusammen ergibt das einen groovenden Party-Vibe. “Juice” hat Flow, der Track massiert die Füße und der Song animiert zum smoothen Kopf-Movement.

Young Franco hat sich im vergangenen Jahr während seiner Nordamerika Tour in die Ohren und Herzen neuer Fans gespielt. Spätestens seit dem Starbucks einen seiner Tracks in einem Werbespot nutzt, hat Young Franco die Aufmerksamkeit des amerikanischen Musikmarkts auf sich gezogen.

Pell veröffentlicht seit 2013 Musik. 2005 ist er nach dem Hurrikan Katherine mit der kompletten Familie von New Orleans nach Jackson gezogen. Während er mit seiner Mutter sich eine 2 Schlafzimmer-Wohnung seiner Großmutter mit 10 Familienmitgliedern teilte, entdeckte er das Beatbauen für sich. Durch die Musik hat er sich schnell in der Nachbarschaft vernetzt.

Bei Qobuz in CD Qualität runterladen oder beim Portal eures Vertrauens

 

Flow’etic feat. Prop Dylan – The Good Times

Rap auf englisch aus Europa ist seit Jahren keine Weltwunder mehr. Rapper wie Ryler Smith aus Zürich oder Professor P aus Stockholm halten die Fahne hoch. Weitere Beispiele gefällig? Gerne.

Flow’etics Liebe zur Musik begann mit 11 Jahren. Dr. Dre’s “The Chronic” hatte es ihm angetan. Die ersten Reime folgten und irgendwann merkte er, daß er lieber auf englisch rappen würde. Während seiner Highschoolzeit in Seattle gewann er Rap-Battles. 2011 folgte sein Debüt-Album. Nach einer längeren Abstinenz, erscheint dieses Jahr einiges an neuem Material, das sich zum ersten Mal nicht nur auf Boom-Bap Sounds beschränken soll.

Zusammen mit dem Schweden Prop Dylan liefern sie einen Headbanger, der nochmal den Flow und Charakter der Golden Era prägte. Harte Beats, Cuts und Rhymes. Beide re­mi­nis­zie­ren über die Karriere und alten Zeiten. Prop Dylan ist als englisch-rappender Skandinavier mittlerweile auch schon seit 2007 am Start.

Bei Tidal in CD Qualität runterladen oder beim Portal eures Vertrauens

 

Seamus Haji feat. Bryan Chambers – I Got You [Seamus Haji Glitterbox Mix]

Na, wer von euch kennt die Nummer schon? Richtig, es war 2001 als diese Scheibe herauskam:

19 Jahre später schraubt DJ und Produzent Seamus Haji die BPM Zahl herunter und spendiert der Nummer noch ‘nen radiotauglichen Edit. Glitterbox ist das Label der letzten Jahre, wenn es um qualitativ hochwertige Soulful House und Nu Disco Sounds geht.

SoundCloud Player laden

Durch das Laden akzeptieren Sie die SoundCloud Datenschutzerklärung.

Seamus Haji ist bereits seit den 90er Jahren eine feste House-Größe. Bryan Chambers hat sich seit den 90ern den tanzbaren Sounds verschrieben. Er sang beim Act “Reel 2 Real” von Erick Morillo alle Backing Vocals und war danach bei einigen House-Tracks vertreten.

Bei Qobuz in CD Qualität runterladen oder beim Portal eures Vertrauens

 

Speedometer feat. Vanessa Jamie – We Gave Up To Soon

Speedometer ist als Band schon ziemlich viel rum gekommen in ihrer 21-jährigen Karriere. Anfangs noch als Quartett gestartet, sind sie mittlerweile zu zehnt. Mit so einigen Legenden standen sie auf der Bühne, 2012 haben sie mit Martha High ein Album aufgenommen, sie war dreißig Jahre Background-Sängerin bei James Brown.

Anfang April ist nun das 9. Album “Our Kind Of Movement” der Kombo aus London erschienen und mit der Vorab-Single “We Gave Up To Soon” haben sie meines Erachtens einen Ohrwurm abgeliefert. Am Mikro ist die 23-jährige Vanessa Jamie aus London. Ihr musikalische Heimat ist Neo-Soul, Hip Hop und Jazz.

Bei Bandcamp in CD Qualität runterladen oder beim Portal eures Vertrauens

 

Jonny Tobin feat. Janelle Reid & Makadi – Praise

Aus Vancouver, Kanada stammt Jonny Tobin. Auf dem offiziellen Parkett ist er mit seinen Songs erst 2019 aufgetaucht, in 2020 liefert er mit “Weekends” seine erste EP mit Sänger- und Rapperbeteiligung ab.

Der Beatbauer und Tastenfiligran ist für den frischen und neuen Modern Funk Sound bekannt, den seit ein paar Jahren zig frische Produzenten etabliert haben. Der Sound ist eine Mischung aus P-Funk, G-Funk und Boogie Down.

Bereits die Vorabsingle “Praise” hat uns nach mehrmaligem Hören einfach überzeugt. Jonny Tobin ist ein Künstler, von dem man hoffentlich noch länger hören wird.

Bei Bandcamp in CD Qualität runterladen oder beim Portal eures Vertrauens

 

Qwestlife feat. Mary Moore – Twilight

Qwestlife feat. Alena – Can’t Stop [Boogie Mix]

Qwestlife feat. Bobby Saint – Shooting Star

Da sind so einige im Team sicher, das Debütalbum “Prophecy” des Duos Qwestlife gehört bereits jetzt schon zu den Longplayern des Jahres 2020. Hinter Qwestlife stecken der britische Produzent, DJ und Labelinhaber Yam Who? (Andy Williams) und der Franzose Tom Laroye.

Seit 2017 arbeiten sie unter dem Künstlernamen und haben jetzt auf dem Qualitätslabel Glitterbox zum funky Rundumschlag im Albumlänge ausgeholt. Ihre Singles wie z.B. “Fever”, “Hit It Off” oder “Give Me A Minute” kennen wir bereits, aber da zu gesellen sich genügend tolle neue Songs.

Für mich ist klar, daß sich Qwestlife mit diesem Album in so manchen frischen Ohren platzieren wird, die dieses Duo bisher gar nicht auf der Playlist hattne. Verdient und erarbeitet!

Bei Qobuz in CD Qualität runterladen oder beim Portal eures Vertrauens

 

The Allergies feat. Andy Cooper & Marietta Smith – Rile ‘Em Up

Gibt’s irgendwas,was ich noch nicht über The Allergies und Andy Cooper geschrieben hätte? Ich glaube kaum. Die Konstellation ist seit Jahren einfach so verlässlich wie der Sonnenaufgang am Morgen.

Auch wenn die Distanz zwischen den Jungs kaum mehr km betragen könnte (Kalifornien und UK), liefern sie am laufenden Band starke Tracks, die einfach Spaß machen. “Rile ‘Em Up” ist so ein Track. Mit an Bord ist Marietta Smith, die Londonerin ist eigentlich Sängerin bei der Band “Smith and The Honey Badgers”.

Diese Veröffentlichung verschafft uns schon wieder mehr Appetit auf das neue Allergies-Album.

Bei Bandcamp in CD Qualität runterladen oder beim Portal eures Vertrauens

Er ist Musikfan und liebt Funky Sounds aus vielen Genres. In seiner Freizeit unternimmt er viele Städtetrips mit seiner Frau, ist leidenschaftlicher Binge-Gucker und hat die Liebe zum Auflegen wieder gefunden.
X