SHAKE!FM

Neue Musik im Stream – Playlist Update 15.03.

Geschrieben am 14. März 2019 von Michel Mertens

Neue Musik

Es ist allerhöchste Zeit euch paar neue Tracks zu präsentieren. Nachdem die letzte Playlist Update Show ausfallen musste, gibt’s jetzt umso mehr neuen Stoff.

Ich hätte euch gerne passend zum Artikel die letzte Playlist Update Show zum Nachhören anbieten wollen, leider ist die Festplatte, wo die Aufnahme gespeichert wurde, defekt. Es tut mir sehr leid.

Wenigstens gibt’s ja noch diesen Artikel, also vertrödeln wir keine Zeit.

 

Darlinn & DiRTY RADiO – Lost In Translation

Unsere kanadischen Freunde von DiRTY RADiO haben fast mit jeder Veröffentlichung einen Platz auf der “New Playlist” sicher. Bei “Lost In Translation” haben sie mit dem französischen Produzenten Darlinn paar neue Sounds gebastelt.

By mixing disco music with beautiful catchy feelings, he is ready to take over the international charts. With Darlinn, a new generation of the famous ‘French Touch‘ has arrived. His disco infused productions, combined with an eclectic sauce of House, Pop and Hip-Hop are already buzzing in the Parisian scene and all over France, and are now ready to cross-over the world.

SoundCloud Player laden

Durch das Laden akzeptieren Sie die SoundCloud Datenschutzerklärung.

Ich bin gespannt, ob wir von Darlinn in Zukunft mehr hören werden. Die Jungs von DiRTY RADiO haben schon in den letzten Monaten viel neue Musik mit anderen Künstlern veröffentlicht. Dieses Jahr erscheint ihr drittes Album “Pleasures”, das sich auf den House/R&B Sound fokussieren wird.

Bei Qobuz in CD Qualität runterladen oder beim Portal eures Vertrauens.

Qobuz laden

Durch das Laden akzeptieren Sie die Qobuz Datenschutzerklärung.

 

Carl Hanaghan & Inaya Day – Let The Music [J Paul Getto Radio Edit]

Inaya Days Stimme werden die meisten kennen, denn sie sang zusammen mit Emma Lanford Mousse T.’s Hit “Horny”. Seit Jahren ist die Sängerin aus Brooklyn in der Houseszene unterwegs.

Beachtliche Erfahrungen hat sie als Session-Musikerin bei Künstlern wie Michael Jackson, Al Green, Puff Daddy, MC Lyte, Queen Latifah, Monie Love und Big Daddy Kane machen dürfen. Sie hat Songs u.a. für Bootsy Collins und Randy Crawford geschrieben.

Bereits 2018 haben sich Inaya und der Brite Carl Hanaghan für die Single “Let The Music” zusammengetan. Im Original ist es eine Soulful/Disco/Funky Affäre. Der DJ und Produzent aus Brighton ist bereits in den 90ern dem House Sound verfallen. Zu seinen größten Einflüssen gehören Erick Morillo, Joey Negro, Masters At Work und Fatboy Slim. Zwischen 2010 und 2016 hat er die in der Szene total beliebte Compilation Hed Kandi Serie kuratiert und gemastert.

Tony Saputo alias J Paul Getto nahm sich des Tracks an. Seit 2011 ist er für den typischen treibenden Jackin’ House Sound verantwortlich. “Let The Music” hat er knackige Disco Samples und Funky Gitarren beigemischt. Der gebürtige Italiener, der nun in Boston wohnt liefert eine Dancefloor-Bombe ab.

Bei Traxsource in CD Qualität runterladen oder beim Portal eures Vertrauens.

Traxsource Player laden

Durch das Laden akzeptieren Sie die Traxsource Datenschutzerklärung.

 

Just Kiddin feat. Effie – There For You

Lewis und Laurie sind seit Kindertagen Freunde und sind auch als Produktions und DJ-Duo auf einer Wellenlänge. Der Sound des Duos aus Kettering  (Mittelengland) gefällt mir als House-Honcho schon länger.

Mit der neuen Single “There For You” betreten sie etwas deepere Klangatmosphären. Die Beats erinnern an moderne Nu-Funk Produktionen, die Synth-Sounds etwas an den Disclosure-Garage-Sound.

Darüber liegt die passende Stimme von Effie aus Salisbury, die mittlerweile in London wohnt. Die Sängerin singt gerne in den Genres Electronic, RnB und Pop. Ihre Idole sind tief im Soul-Bereich verwurzelt.

In the house we had a lot of Motown like Stevie Wonder, then some disco acts like Earth, Wind & Fire, then your heroes Ray Charles, Nat King Cole, Donny Hathaway, Etta James and Aretha Franklin. The usual suspects. I’m a big jazz fan as well, so Miles Davis, John Coltrane, which I’ve probably got into on a deeper level more recently.

Ich bin gespannt, ob wir von Effie in Zukunft auch mehr als Solokünstlerin hören werden.

Bei Qobuz in CD Qualität runterladen oder beim Portal eures Vertrauens.

Qobuz laden

Durch das Laden akzeptieren Sie die Qobuz Datenschutzerklärung.

 

Llorca – Wonderwhy [Fred Everything Extended Space Edit]

Monsieur Ludovic Llorca aus Frankreich ist einigen sicherlich auch als Art Of Tones bekannt. Als Llorca begibt er sich eher in jazzige Downtempo-Sphären, als Art Of Tones lässt er seine Houseproduktions-Skills austoben.

Seine Single “Wonderwhy” stammt vom letzten Album “The Garden” aus 2017 und ist eine Hommage an den Sound von Curtis Mayfield. Funk Gitarren, Live-Bass, tolle Streicher und mit Sapele (Stockholm/Schweden) eine Stimme, die das 70er Gefühl voll verkörpert.

2 Jahre später gibt’s ein Remix-Paket mit Versionen von Hot Toddy von der Gruppe Crazy P. Fred Everything, gebürtiger Kanadier und Deep House Produzent, bestreitet überraschenderweise keine Four-To-The-Floor Wege, sondern bleibt fast am Original und verwendet nur die Originalspuren, um dem Song hier und da durch einen etwas stringenteren Beat und den Einsatz von mehr Effekten eine andere Atmosphäre zu erzeugen. Das klappt, auch wenn man zwischen Album Version und seiner Kreation beim ersten Mal schon genauer hinhören muss.

Vielen Dank an André Fossen, der den Song zum ersten Mal in seiner Show präsentierte.

Bei Bandcamp in CD Qualität runterladen oder beim Portal eures Vertrauens.

Bandcamp Player laden

Durch das Laden akzeptieren Sie die Bandcamp Datenschutzerklärung.

 

Vhyce feat. Wolfgang Valbrun – Say We Will [Titeknots Remix]

Kraak & Smaak stehen für qualitativ gute Sounds und Produktionen. Ihr Label Boogie Angst steht da in nichts nach. Die neueste Veröffentlichung ist die Compilation “Boogie Beats”. Auf dem 4-Tracker hat es mir besonders ein Remix von Titeknots angetan. Der DJ und Producer aus Brighton ist seit 2013 unterwegs . Er durfte den Track vom belgischen Produzenten Vhyce zusammen mit dem amerikanische Soul, Funk und Jazz Sänger Wolfgang Valbrun “neu vertonen”.

Das Original (oben hören) ist eine reine elektronische Angelegenheit, wobei die starke Stimme von Wolfgang bereits dem ursprünglichen Song ordentlich Soul verleiht.

Titeknots Remix verzaubert durch sein Arrangement und durch organische Instrumente, die eine sehr groovelastige relaxte aber trotzdem treibende Atmosphäre kreieren. Eine rundum gelungene Reinterpretatrion!

Bei Bandcamp in CD Qualität runterladen oder beim Portal eures Vertrauens.

Bandcamp Player laden

Durch das Laden akzeptieren Sie die Bandcamp Datenschutzerklärung.

 

Escort feat. Fonda Rae – City Life

Das Nu-Disco Projekt von Eugene Cho und Jason “JKriv” Kriveloff ist zurück und dabei war das für mich nach dem Ausstieg von Adeline Michèle gar nicht so klar. Sie startete mit eigenem Album ihrer Solokarriere und dann stellte sich die Frage wer die neue Lead-Sängerin wird. Nicki B ist es geworden, doch müssen Escort Fans nicht komplett auf Adeline verzichten, denn auf dem neuen Album “City Life” wird sie auf einigen Tracks vertreten sein. Die LP erscheint am 12. April.

Für die neue Single wollten die Nu-Disco Produzenten was ganz Besonderes kreieren.

We tried to put something together evoking the feeling of Fonda’s records. We were nervous to send it to her—here’s something that’s inspired by you!—but she was totally into it. It was great.

Quelle: Vents Magazine

Der Kollaboration mit der 80s Legende Fonda Rae (“Over Like A Fat Rat”) sollte nichts mehr entgegenstehen.

The Escort Groove-Service is on!

Aktuell ist die Single nicht in CD Qualität verfügbar

 

 

Phil Fuldner – Take Me

Philipp André Fuldner alias Phil Fuldner ist für die meisten älteren House-Heads (wie mich) Mr. Miami Pop. Der Übertrack aus 2001. Aber bereits Ende der 90er hat er sich als Remixer von Tracks wie “S’Express” oder “The Final – The Captain Future Theme” in der Szene wie aber auch in den Radio-Playlists einen Namen erarbeitet. Auch als DJ ist er seit jeher unterwegs und liebt den Disco-House wie aber auch den technoiden Sound.

Nur die Wenigsten wissen, dass er früher der Frontmann einer Funk-Band war und neben seinen 4/4 Tätigkeiten u.a. als Songwriter und Produzent für Acts wie die Sugababes gearbeitet hat.

SoundCloud Player laden

Durch das Laden akzeptieren Sie die SoundCloud Datenschutzerklärung.

Er war nie weg, doch hat man auf seinen Social Media Kanälen in den letzten Wochen bemerkt, dass er zum Groove-Payback ausholt und mit einigen neuen Releases nochmal richtig durchstarten möchte. Eine klare Ansage und vor allem auch gern gesehen in einer Zeit, wo Glitterbox mit einer Disco-Groove-Revolte den Globus zurückerobert.

Da verwundert es einen auch nicht, dass seine neue Single ein frisches Disco-Business ist und auch kein tot-genudeltes Sample nutzt, sondern tief in die Discokiste greift.

“Take Me” ist groovy, Disco und hat durch seinen Geschwindigkeitswechsel einen sexy Twist! Shake ya ass!

Bei Traxsource in CD Qualität runterladen oder beim Portal eures Vertrauens.

Traxsource Player laden

Durch das Laden akzeptieren Sie die Traxsource Datenschutzerklärung.

 

DJ James Ingram feat. Inaya Day – Fire On The Floor

Halt, Stop! Das ist keine Leichenfledderei. Auch ich bin anfangs darauf reingefallen, jedoch handelt es sich bei dem DJ James Ingram nicht um den legendären Soul-Sänger aus den USA, sondern um den australischen DJ aus Sydney. Er ist einer der House-Pioniere “Down Under” und bereits seit Mitte der 80er tätig. Letztes Jahr hat er mit House Biscuits Music sein eigenes Label gegründet und hat seitdem bereits vier Veröffentlichungen feiern können. Das fünfte Release ist eine Kollaboration mit der House-Ikone Inaya Day.

“Fire On The Floor” ist eine solide Souful House Nummer mit Live-Instrumentierung, die durch Songwriting-Skills und das Vocal-Arrangement von Inaya lebt. Sie drückt der Nummer ihren markanten Stil auf. Soulful Touch for a Soul Beat Station.

Bei Traxsource in CD Qualität runterladen oder beim Portal eures Vertrauens.

Traxsource Player laden

Durch das Laden akzeptieren Sie die Traxsource Datenschutzerklärung.

Ne-Yo- Genesis

Bruno Mars hat mit seinem Album “24K Magic” und der Single “Finesse” wohl auch die New Jack Swing Renaissance ausgelöst. Etwas verspätet springt nun Ne-Yo auf den Zug. Für die zweite Staffel der amerikanischen Web TV Serie “High Water”, in der er die Rolle des Sage Odom spielt, hat er mit “Genesis” eine Single aufgenommen, die stark an Bobby Brown und Teddy Riley Vibes erinnert.

Auch wenn Ne-Yo ab und zu Songs abliefert, die wir spielen, bezweifle ich stark, daß die Single uns die zukünftige Ausrichtung seines Sounds ankündigt. Interessant wäre es – die Hoffnung stirbt zuletzt.

Bei Qobuz in CD Qualität runterladen oder beim Portal eures Vertrauens.

Qobuz laden

Durch das Laden akzeptieren Sie die Qobuz Datenschutzerklärung.

 

Pitch 92 feat. Micall Parknsun & Verb T – Heard It Before

Durch Zufall bin ich auf den britischen Beatmaker und Produzenten Pitch 92 gestoßen. Seit dem 28. Februar ist sein Debütalbum “3rd Culture” draußen und er hat damit einen Eckpfeiler der britischen Hip-Hop und R&B Szene herausgehauen, der Fans des Boom-Baps und des soulful Rap Styles ein warmes wohltuendes aber auch überraschendes Herz hinterlässt. Wie in deutschen Landen muss man auch auf der Insel nach dem Gold in der Hip-Hop Szene lange “diggen”.

Besonders begeistert da der Track “Heard It Before”, der mit den Rappern Micall Parknsun und Verb T aus London einen kopfnickend hinterlässt und eine Sound-Reminiszenz an den J Dilla Sound ist. Mehr davon!

Bei Bandcamp in CD Qualität runterladen oder beim Portal eures Vertrauens.

Bandcamp Player laden

Durch das Laden akzeptieren Sie die Bandcamp Datenschutzerklärung.

  • Michels Posts
Projekt Manager, Redakteur und DJ Shake!FM
Er ist Musikfan und liebt Funky Sounds aus vielen Genres. In seiner Freizeit unternimmt er viele Städtetrips mit seiner Frau, ist leidenschaftlicher Binge-Gucker und hat die Liebe zum Auflegen wieder gefunden.
X