SHAKE!FM

André Fossen

Von Michel Mertens

Ich bin in Westdeutschland aufgewachsen. Als junger Teenager wurde ich zu fast allen privaten Party eingeladen, weil ich eine große Sammlung Popmusik hatte, die ich über Jahre angesammelt hatte.

Während meine Teenager-Freunde den späten 70er-Jahren Pop und Rock (hauptsächlich Mainstream-Musik) hörten, entwickelte ich mich Schritt für Schritt zu einem verrückten Liebhaber der 70s & 80s Soul- und Funk-Musik. Im Vergleich zu meinen deutschen Freunden war ich wirklich anders, denn ich war der einzige DJ auf privaten Partys, der auch funky  7inch Platten präsentierte, zum Beispiel von Kool & The Gang, Earth Wind & Fire, Funkadelic, The Whispers, Sister Sledge, Chic, Crown Heights Affair etc.. Soul-Funk-Musik stellte sich als “mein Ding” heraus.

1979, im Alter von 15 Jahren, begann ich meine offizielle Karriere als DJ. Schon früh einen DJ-Contest zu gewinnen gab mir die Plattform mein Talent zu zeigen und großartige Soul-funky-Musik zu präsentieren. Dieser Wettbewerb fand in der Tanzschule Türk-Brinkmann in Mönchengladbach statt. Als jüngster Teilnehmer gewann ich und durfte von da an meine Skills in Sachen Mikro-Einsatz stetig verbessern.

1981 machte ich meinen ersten großen Job als Resident DJ in einem ganz besonderen deutschen Soul & Funk-Club “The Soul Center” in Mönchengladbach. Dieser Club wurde hauptsächlich von afroamerikanischen US-Soldaten aus ganz Deutschland heimgesucht. Es gab auch Jamaikaner von den britischen Streitkräften, afrikanische Studenten vom örtlichen College, holländische Gäste, die ursprünglich aus Suriname kamen, und Deutsche aus der Region. Damals war dieser Club als einer der Top 5 Clubs in Deutschland bekannt, die Soul-Funk-Hip Hop-Reggae-Musik präsentierten.

Dies war die Grundlage meiner DJ-Karriere. Es folgten Residenzen bei mehreren Westdeutschen Spitzen-Clubs und Großraum-Discos sowie zahlreiche nationale und internationale Buchungen weltweit von Köln bis nach nach San Francisco.

Großes Wissen über Musik, sauberes Mischen und amerikanische Mikro-Ansagen sind seither mein Markenzeichen.

Zum Thema Moderation: In den Jahren 1992 – 2007 war ich zudem der King of Karaoke-Moderation mit über 1.600 Shows die ich in dieser Zeit in Deutschland moderiert hatte. Das Talent mit dem Mikro umgehen zu können verhalf mir u.a. zu dem Job des Stadionsprechers bei Borussia Mönchengladbach (2002 + 2003) und bei dem American Football Team Mönchengladbach Mavericks (2006-2011). Als Bühnenmoderator war ich bei zahlreichen Galas, Stadtfesten auch bei Autopräsentationen diverser Premium Marken vertreten.

Seit 1995 war ich in NRW zusätzlich einer der gefragtesten Ü-30-DJs.

2009 beschloss ich nur noch Events zu organisieren oder Buchungen anzunehmen, welche ausschließlich mit meiner Lieblingsmusik zu tun hatten.

70er-90er Soul-Funk-, Disco-Funk-, R&B – Musik und seit 2005 NU-SOUL, Neo-Soul, Jazz-Soul und Soulfulhouse.

Seit 2016 lege ich zusätzlich auf bestimmten Eventserien auch wieder Vinyl auf, alte Liebe rostet nicht.

Anfang der 2000er sammelte ich Erfahrung in Sachen Radio beim Bürgerfunk in Mönchengladbach. Die 14-tägliche Show war eine sehr gut frequentierte Sendung, in welcher ich durch meine Art der Moderation und meine freie Musikauswahl ein fettes Ausrufezeichen setzen konnte.

Seit März 2018 habe ich bei Shake!FM den für mich optimalen Sender für mein neues Musik-Konzept gefunden. “Andrés Nu-Soul Lounge” beleuchtet ein in Deutschland wenig beachtetes Genre. Parallel dazu gibt es eine Live-DJ-Show namens Andrés Nu-Soul Vibes

Jeden Freitag 19.00 Uhr auf Shake!FM : Andrés Nu-Soul Lounge

X