SHAKE!FM

Neue Musik im Stream – Playlist Update 11.10.

Geschrieben am 11. Oktober 2017 von Michel (Shake!FM)

Neue Musik – Frisch auf der Playlist

Frische Musiktropfen gibt’s auf der Playlist. Von mir ausgesucht und für den Stream hochgeladen.

Check it out now – you funk soul brother!

 

Bootsy Collins feat. MC Eiht & BlvckSeeds

Ohne Bootsy könnte man gewisse Bestandteile der Funk und P-Funk Musikgeschichte gar nicht erzählen. Er war Bassist von James Brown und schloß sich später George Clinton an. Bootsy ist eine Legende und hat mit zahlreichen Größen des Business zusammengearbeitet. Ob Snoop, MC Lyte, Q-Tip oder auch Mousse T, der das 2002er Album “Play with Bootsy” produzierte.

Die erste Single aus dem neuen Album gab’s mit “Worth My While”, nun ist es höchste Zeit für das zweite Funk-Geschoss. “Ladies Nite” featured Comptons Native MC Eiht und das Kollektiv BlvckSeeds, das mir bisher unbekannt war.

The Blvck Seeds Tribe is a creative collective of artists Aziza Love, Jessi Jumanji, PXVCE and Siri Imani seeking to promote positive urban culture and spawn a new Black Renaissance. #BLVCKSEEDS

Auch DJ Quik schwirrt im Bootsy Kosmos rum und ist zu hören.

Das neue Album “World Wide Funk” erscheint am 27. Oktober und ich denke, wir können uns da auf was freuen. Es wird zahlreiche Features von Shake Künstlern beinhalten. Checkt es im Rewind.

Bei qobuz in CD Qualität runterladen oder beim Portal eures Vertrauens

 

Zak Abel – Only When We’re Naked

Zak Zilesnick, so heißt Zack mit ursprünglichem Namen. Ich bin zum ersten Mal auf Gorgon Citys Debütalbum “Sirens” auf ihn gestoßen, er sang “Unmissable” und ich fand seine Stimme sofort richtig gut, dabei war er zu der Zeit nur 19/20 Jahre alt.

Er hat sich das Piano- und Gitarrespielen selbst beigebracht und das erfolgreich. Bevor er 18 wurde, hatte er seinen eigenen Labelvertrag unterzeichnet. Zahlreich Features und Singles später ist es nun auch für ihn soweit, das Debütalbum “Only When We’re Naked” kann man endlich hören.

Ich habe mich so sehr darauf gefreut, da ich von seinen Videos weiß, was für ein toller Musiker und Sänger er ist. Er hat mit so vielen coolen Producern und Künstlern vor allem in London gearbeitet und nun ist es kein schlechtes Album geworden. Aber es trägt leider dem Rechnung, was heutzutage immer öfter passiert. Deals bei großen bekannten Labels sind durch eine gewisse Erwartungshaltung gezeichnet, sprich die Masse macht den Umsatz und das heißt Pop Musik für die Charts und Radios. Leider ist es genau das größtenteils geworden, wenn du versuchst deinem Herzblut, dem guten Songwriting wie aber auch dem kommerziellen Erfolg Gerecht zu werden. Es bleibt kaum eine Nummer richtig hängen, weder für die Pop Fans, noch für die Soul Crew.

Den Soul, den Zak immer auf seinen Social Media Kanälen verbreitet, kommt bei mir nach dem Hören des Albums nicht richtig an. Echte schade aber jeder muss durch gewisse Entwicklung hindurchgehen, um zu erkennen, was man am Ende wirklich will.

Zak, mach dein Ding! Der Titeltrack ist auf jeden Fall toll!

 

Children Of Zeus – Happiness / Elevate

Die MCs aus Manchester haben nun ihre EP “The Story So Far…” veröffentlicht und es drängt sich beim Durchhören der Gedanke auf. Ok, nur noch die beiden auf die Playlist, dann ist es auch gut.

Die EP ist eine Ansammlung von bisher erschienen Doppel-Singles und frischem Material. Ihr Sound ist stark durch die 90er geprägt. Eine Mischung aus Hip Hop und R&B, verziert mit Soul Samples , Gesang und Raps.

“Happiness” und “Elevate” gesellen sich zu den anderen Tracks der EP, die bisher schon in der Playlist laufen.

Definitv ein Duo, das 2018 noch viel vor hat. Mehr Infos gibt’s hier.

Bei Bandcamp in CD Qualität runterladen oder beim Portal eures Vertrauens

 

KALIM feat. Ace Tee – Bis um 4

Ja, ihr habt mich überführt. Im Rewind vor zwei Wochen habe ich noch getönt, daß mir der Rap Style von Kalim nicht so ganz gefällt, deswegen ist die Nummer unter den Tisch gefallen.

Jetzt hat mir ein Kumpel den Track samt Video geschickt, ohne das er wusste, daß ich den Track schon kannte. Der Schriftverkehr war so ähnlich.

Er: Coole Nummer mit Ace Tee, schon gesehen und gehört? Klingt gut.

Ich: Ja, cooler Groove aber irgendwie überzeugt es mich jetzt auch nicht so. Finde Kalim nicht so herausragend.

Er: Toller 90s Groove. Das passt doch zu Shake! Schön smooth.

Ich: Na, gut. Ich höre nochmal rein.

Ok, der Track hat mich nun eingefangen und ich habe die Nummer in den Stream gepackt.

Der Hamburger Rapper Kalim ist für viele sicherlich unbekannt. Er gehört zur Labelcrew der Rapper Xatar und SSIO von “Allex oder nix oder” Records, eine Hood, die in mir unterschiedliche Gefühle auslöst. Vor allem Xatar ist ein sehr zwiegespaltener Artist, dessen Rap Style und Stimme überhaupt nicht meinem Musikgeschmack trifft, dabei sind die Sounds und Beats seines Haus und Hofproduzenten REAF ein wahrer Genuss für Liebhaber des 90s West Coast Funk Sounds.

Kalim ist in Hamburg Billstedt aufgewachsen. Hamburger wissen, daß der Stadtteil abends und nachts zur Ausnahmezone werden kann, selbst für die Polizei. Da gibt’s so einiges zu erzählen, trotzdem verzichtet er auf einige Klischees, die seine Labelkollegen gerne bedienen. Allerdings trägt die Nummer meines Erachtens Ace Tee, Kalim ist lyrisch dann doch einige Ligen unter Samy oder Dende.

 

Bei qobuz in CD Qualität runterladen oder beim Portal eures Vertrauens

 

Das Playlist Update als Spotify Liste: Neue Musik

Michel (Shake!FM)

Michel (Shake!FM)

Musikredakteur, Blogger und Produzent bei Shake!FM
Er ist Musikfan und liebt Funky Sounds aus vielen Genres.
In seiner Freizeit unternimmt er viele Städtetrips mit seiner Frau, ist leidenschaftlicher Binge-Gucker und muss endlich sein Arbeitszimmer aufräumen!
Michel (Shake!FM)

Letzte Artikel von Michel (Shake!FM) (Alle anzeigen)

Ähnliche Artikel